Firewalls: Vielen Admins ist Performance wichtiger als Security

Firewalls: Vielen Admins ist Performance wichtiger als Security

30. Oktober 2014 - Gemäss einer aktuellen McAfee-Studie deaktiviert fast ein Drittel der Netzwerkadministratoren aus Performance-Gründen wichtige Firewall-Funktionen.
McAfee hat eine Studie zum Thema "Network Performance and Security" durchgeführt und kommt zum Schluss, dass viele Unternehmen Abstriche bezüglich Sicherheit in Kauf nehmen, um die Performance der Netzwerkinfrastruktur möglichst hoch zu halten. Fast ein Drittel der 504 befragten IT-Profis soll zugegeben haben, dass sie Firewall-Funktionen abschalten oder stark reduzieren, um die Leistung des Netzwerks nicht zu beeinträchtigen.

Am beliebtesten und am häufigsten deaktiviert wird von den Netzwerkadministratoren gemäss der Studie die Funktion Deep Packet Inspection (DPI), gefolgt von den Anti-Spam- und Anti-Virus-Funktionen sowie dem VPN-Zugriff. Weiter zeigt die Studie auch, dass die meisten der Befragten (71%) noch auf herkömmliche Firewalls setzen und erst 34 Prozent eine sogenannte Next Generation Firewall nutzen. (mv)

Kommentare

Freitag, 31. Oktober 2014 Solo
...ich würde mal sagen, dass die Admins diese Funktionen deaktivieren, weil sie von den Nutzern dazu genötigt werden. Oder wie erklär ich nem Manager, dass er seine Youtube-Videos zum Teil nur verruckelt ansehen kann, weil QoS und DPI aktiviert sind...

Donnerstag, 30. Oktober 2014 Marco
Echt? McAfee hat noch 504 Kunden? Hätte ich jetzt nicht gedacht.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER