iOS 10.3: Weniger Schwachstellen, dafür Probleme bei der Installation

(Quelle: Apple)

iOS 10.3: Weniger Schwachstellen, dafür Probleme bei der Installation

(Quelle: Apple)
29. März 2017 - Die aktuellste Version von Apples Betriebssystem steht zum Download bereit. Es soll die Nutzer von zahlreichen Sicherheitslücken befreien und ihnen mehr Speicherplatz zur Verfügung stellen. Bei der Installation kann es aber zu Verifizierungsproblemen des Updates kommen.
Apple hat am 28. März damit begonnen, iOS 10.3 auszurollen. Das Update soll insgesamt 70 Sicherheitslücken ausmerzen. Einige darunter sind "Heise.de" zufolge als kritisch einzustufen, da sie die Ausführung von Schadcode erlauben. Details dazu können dem englischen Support-Dokument entnommen werden.

Neben der Bereinigung diverser Schwachstellen sollen die Nutzer auch von einem grösseren Speichervolumen profitieren können. So sei nach dem Update weniger Speicherplatz belegt, da Apples neues Dateisystem Apple File Systems Cloning unterstützt. Dieses beugt wiederum der doppelten Ablage von Dateien vor.

Verfügbar ist die Aktualisierung für iPhones ab der Version 5. Es scheint allerdings einigen Nutzern Schwierigkeiten zu bereiten. So schreibt «Heise.de» in einem Bericht, dass – vor allem bei den Besitzern eines iPhone 6S – die Installation ins Stocken gerät, bevor sie richtig startet. Es scheint dabei zu Problemen bei der Verifizierung des Updates zu kommen. Worauf das Problem zurückgeführt werden kann, ist derzeit unklar. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER