Opera 44 unterstützt Apples Touch Bar

(Quelle: Opera)

Opera 44 unterstützt Apples Touch Bar

(Quelle: Opera)
23. März 2017 - Opera hat die Version 44 seines Opera-Browsers veröffentlicht. Der neue Release unterstützt Apples Touch Bar Display und baut auf Chromium 57.
Der norwegische Browserhersteller Opera hat die Version 44 seines gleichnamigen Browsers lanciert (der Download findet sich hier). Als wesentliche Neuerungen für den Release wird der Support von Apples Touch Bar, die sich in den aktuellsten Macbook-Modellen findet, angepriesen. Opera ist damit der ersten Browser abgesehen von Safari, der die Touch Bar unterstützt. Das Zusatzdisplay kann für kontextabhängige Aktionen primär rund um die die Navigation im Browser verwendet werden. So kann man etwa durch Tabs navigieren, indem mit dem Finger auf der Touch Bar auf die verschiedenen Website-Icons gedrückt wird.

Ansonsten finden die Neuerungen von Opera 44 vor allem unter der Haube statt. Der Release basiert auf Chromium 57 und unterstützt damit das neue Webassembly-Format und die CSS Grid Layout Engine und drosselt ausserdem den Energieverbrauch von Tabs im Hintergrund. Änderungen am User Interface wird es dann mit dem Release 45 geben, der bislang als Developer Release verfügbar ist. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER