Microsoft stellt Cortana externen Herstellern zur Verfügung

Microsoft stellt Cortana externen Herstellern zur Verfügung

(Quelle: Microsoft)
16. Dezember 2016 - Microsoft öffnet Cortana für Drittentwickler und folgt somit dem Beispiel anderer Entwickler von intelligenten Assistenten.
Microsoft hat bekannt gegeben, dass man Cortana für Dritthersteller öffnen möchte. Dazu möchten die Redmonder mit dem Cortana Skills Kit ein Set an Werkzeugen für Konsumenten, Firmen und Entwickler zur Verfügung stellen. Mit Hilfe des Skill Sets sollen verschiedene Möglichkeiten mit dem Microsoft Bot Network erstellt und via Cortana publiziert werden können. Neben dem Skills Kit hat Microsoft das Cortana Devices SDK vorgestellt, mit dem Drittanbieter eigene Hardware, die von Cortana unterstützt wird, bauen können. Zudem soll es für Entwickler, die bereits Skills für Amazons Assistentin Alexa entwickelt haben, möglich sein, zumindest Teile der Codes auch für Cortana zu nutzen. Als erstes Produkt mit Cortana wurde ein vernetzter Lautsprecher des Audio-Spezialisten Harman Kardon präsentiert, welcher nächstes Jahr auf den Markt kommen soll (Video unten). Mit der Verfügbarmachung von Cortana reagiert Microsoft auf die Bemühungen der Konkurrenz. So verfolgen Amazon, Apple und Google mit ihren intelligenten Assistenten schon seit längerem einen ähnlichen Ansatz. (asp)


Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER