Papiertiger: Eine kluge Raubkatze für Verträge

Papiertiger: Eine kluge Raubkatze für Verträge

8. November 2016 - Das Start-up Papiertiger hat eine Plattform entwickelt, auf der mit wenigen Klicks rechtssichere Verträge erstellt werden können.
(Quelle: Papiertiger)
Wer einen rechtssicheren Vertrag aufsetzen möchte, der ist bis vor kurzem kaum darum herum gekommen einen Anwalt zu konsultieren, was einerseits eine sehr zeit- und andererseits auch eine kostenintensive Angelegenheit sein kann. Dies haben auch die Papiertiger-Gründer Martin Steiger, Anwalt für Recht im digitalen Raum, und Andreas Von Gunten, Unternehmer und Verleger, erkannt und sich entschieden eine Plattform zu entwickeln, auf welcher momentan ein Arbeitsvertrag, ein Privatdarlehensvertrag oder ein privater Autokaufvertrag, nach Schweizer Recht und ganz ohne Konsultation eines Rechtsspeziallisten erstellt werden kann. Je nach Vertrag werden dafür zwischen 19 und 29 Franken fällig. Weitere Verträge sollen demnächst folgen.


Warum die virtuellen Verträge auch eine Chance für Anwälte sind, wie Steiger und von Gunten bei der Start-up-Gründung eine Verbindlichkeit geschaffen haben und warum AGBs eine spezielle Herausforderung sind, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe 11 von "Swiss IT Magazine". Noch kein Abo? Hier kostenlos ein Probeabo bestellen. Alternativ kann man das Start-up-Portrait auch hier online nachlesen. (asp)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER