Google lanciert mit Material.io eine Plattform für Material-Design-Entwickler

Google lanciert mit Material.io eine Plattform für Material-Design-Entwickler

Google lanciert mit Material.io eine Plattform für Material-Design-Entwickler

(Quelle: Google)
30. Oktober 2016 - Material.io heisst Googles neue Plattform für Material-Design-Entwickler. Programmierer erhalten damit jede Menge Ressourcen und Tools und können ihre Arbeiten untereinander teilen.
Mit dem Ziel, ein neuartiges Konzept für die Gestaltung von Benutzeroberflächen einzuführen, hat Google vor rund zwei Jahren Material Design vorgestellt. Nun hat der Internetkonzern mit Material.io eine neue Plattform lanciert, die Material-Design-Entwickler in verschiedener Hinsicht unterstützt.

Material.io soll als zentrale Anlaufstelle für Entwickler dienen. Die Plattform bietet neben Design-Richtlinien mit Gallery eine Funktion, über welche Designer ihre Arbeiten untereinander austauschen und kommentieren können. Ebenfalls integriert wurde Stage, ein Design-Werkzeug, das allerdings erst angekündigt und noch nicht nutzbar ist. Mit Remixer werden via Github zudem plattformübergreifende Entwicklerbibliotheken und Protokolle zur Verfügung gestellt. Damit Entwickler ihre Entwürfe ausserdem testen können, findet sich mit Resizer ein interaktiver Viewer inklusive Breakpoint-Unterstützung. Last but not least finden sich im Bereich Devices eine Auflistung der gängigen Mobilgeräte mitsamt den Angaben zu Display-Auflösung und Seitenverhältnis. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER