Kaspersky bietet Unternehmen neues Anti-Ransomware-Tool kostenlos

Kaspersky bietet Unternehmen neues Anti-Ransomware-Tool kostenlos

19. September 2016 - Um potentielle Kunden, insbesondere KMU, von sich zu überzeugen, bietet Security-Anbieter Kaspersky Lab ein neues Anti-Ransomware-Tool für Unternehmen kostenlos an, wie General Manager Holger Suhl (Bild) erklärt.
(Quelle: Kaspersky Lab)
Kaspersky Lab präsentiert mit dem neuen Kaspersky Anti-Ransomware Tool for Business eine kostenlose Software. Diese soll Unternehmen einen ergänzenden Schutz vor Ransomware bieten, verspricht der Security-Anbieter in einer Mitteilung. Dabei kommt für die Identifizierung von Ransomware und für den Schutz Windows-basierter Endpoints die Cloud-basierte Datenbank von Kaspersky Lab zum Zuge, die neue und unbekannte Gefahren schnell identifizieren soll. Die Lösung ist ab sofort auf der Webseite zu haben.
 
"Unsere Experten beobachten das wachsende Problem der Krypto-Malware und haben ein einfaches und frei zugängliches Tool entwickelt, mit dem Unternehmen gegen die zunehmende Ransomware-Bedrohung und den Angriff auf geschäftskritische Unternehmenswerte vorgehen können", erklärt Holger Suhl (Bild), General Manager DACH bei Kaspersky Lab. "Gerade kleine und mittelständische Unternehmen haben in der Regel keine tiefe Sicherheitsexpertise, um bereits vorhandene Sicherheits-Tools bewerten und vergleichen zu können." Kaspersky Anti-Ransomware Tool for Business sei mit Sicherheitsanwendungen von Drittanbietern kompatibel und eine ergänzende Lösung gegen Ransomware. "Wir stellen das Tool kostenlos zur Verfügung, um Organisationen die Möglichkeit zu bieten, sich von der Leistungsfähigkeit der Kaspersky-Technologien überzeugen zu können." Mit anderen Worten, um neue Kunden zu gewinnen. Unternehmen, die einen Schutz auf sämtlichen Netzwerkebenen benötigen, empfiehlt Kaspersky Lab etwa den Einsatz dedizierter Unternehmenslösungen wie Kaspersky Endpoint Security for Business. (aks)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER