Unternehmensmeldung

Ricoh Eco Action - Bergwaldprojekt 2016

Ricoh Eco Action - Bergwaldprojekt 2016

15. September 2016 - Im Rahmen des "Ricoh Global Eco Action Month" veranstaltete die Ricoh Schweiz AG in Zusammenarbeit mit der Stiftung Bergwaldprojekt Einsätze im Wald, respektive auf einer Alpweide: und zwar in Einsiedeln (SZ) und in Trient (VS).
Ricoh Eco Action - Bergwaldprojekt 2016
(Quelle: Ricoh)
Bereits zum sechsten Mal fanden sich zahlreiche freiwillige Ricoh Schweiz Mitarbeitende zusammen, um durch handfeste Arbeit eine Bergwald-Mission zu erfüllen.

Mit einem Ricoh-gebrandeten Sackmesser Give Away ausgerüstet ging es unter Führung der Projektleiter von der Stiftung Bergwaldprojekt auf rund 1000 m.ü.M. in den Klosterwald Langwald, oberhalb von Einsiedeln; in Trient auf eine Alpweide oberhalb von Martigny, auf rund 1600 m.ü.M. Gestartet wurde an beiden Standorten mit einem reichhaltigen Frühstück unter freiem Himmel, bei spätsommerlichem Prachtwetter.

Zum Einstieg informierte das Projektteam über den Nutzen der auszuführenden Arbeiten in den Einsatzgebieten. Einerseits bestand die Aufgabe darin, den schmalen Pfad, der in den Jungwald führt, zu erneuern, anderseits mussten Jungbäume gefällt oder Äste entfernt werden. Diese Massnahmen tragen dazu bei, dass die nächste Baumgeneration besser heranwachsen kann. Gleichzeitig erfüllt das Totholz am Boden eine Schutzfunktion und bietet zahlreichen Tieren Nahrung und Zuflucht. Im Falle der Alpweide in Trient vermeidet das Entfernen junger Lärchen und Tannen die Verwaldung der für die Bergbauern essentiellen Vieh Nutzflächen.

Die Gruppen wurden unter fachmännischer Leitung in mehrere Teams eingeteilt und alle legten sich mächtig ins Zeug. Anstelle von Computer und Telefon kamen an diesem Tag Handschuhe, Macheten, Handsägen und grosse Baumscheren zum Einsatz: zwar eine anstrengende und schweisstreibende, aber durchaus befriedigende Arbeit.

Am Mittag offerierte die Stiftung Bergwaldprojekt ein reichhaltiges Essen mit Suppe, Wurst und Käse, hausgemachtem Brot und Dessert. Nach einer wohlverdienten kurzen Siesta leisteten alle Gruppen den ganzen Nachmittag lang nochmals vollen Einsatz. Zum Schluss gab’s ein kurzes Debriefing und im Wissen, die Mission erfolgreich abgeschlossen zu haben, einen herzlichen Abschied von den Projektleitern.

Mit ein wenig Bangen vor Muskelkater, von Stolz nach getaner Arbeit erfüllt, verabschiedeten sich die körperlich erschöpften Ricoh-Waldarbeiter ins Wochenende und manch einer freut sich bereits jetzt auf den nächsten Einsatz im Wald.

Weitere Informationen zum Bergwaldprojekt

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER