Swisscom bietet System zur Verkehrszählung auf Basis von Mobilfunkdaten

Swisscom bietet System zur Verkehrszählung auf Basis von Mobilfunkdaten

14. September 2016 - Swisscom schreibt Big Data ein Marktpotential in zweistelliger Millionenhöhe zu und will sich auch ein Stück von diesem Kuchen abschneiden. Den Anfang macht ein System zur Verkehrszählung, das auf der Auswertung von Mobilfunkdaten basiert.
Swisscom bietet System zur Verkehrszählung auf Basis von Mobilfunkdaten
(Quelle: Swisscom)
In Zukunft will Swisscom auch mit Big Data Geld verdienen, sieht man in diesem Segment doch ein Marktpotential in zweistelliger Millionenhöhe. Dies soll Iris Kornacker, Leiterin Market Initiatives bei Swisscom, gemäss diverser Medien, die sich auf eine Meldung der Nachrichtenagentur "SDA" berufen, im Rahmen einer Medienveranstaltung in Zürich verkündet haben. Noch stehe Swisscom in diesem Bereich, der beim Telco Smart Data heisst, noch ganz am Anfang und investiere aktuell sehr viel. Ziel sei es, grosse Datenmengen zu verarbeiten und auch zu verstehen. Daraus sollen dann neue Produkte entstehen.


Konkret will Swisscom Städten bereits demnächst eine Verkehrszählung anbieten, die auf der Auswertung von aggregierten und anonymisierten Mobilfunkdaten basiert. Ein entsprechender Pilotversuch sei in der Gemeinde Pully in den letzten Monaten bereits durchgeführt worden. Weitere Einsatzgebiete sieht Kornacker etwa in Einkaufszentren, zur Analyse der Kundenströme. Dabei sei allerdings immer entscheidend, ob es technisch möglich, gesetzlich erlaubt und mit den Swisscom-eigenen Datenschutzrichtlinien vereinbar sei, so Kornacker. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER