Adobe kündigt neuen Dienst für Zusammenarbeit an

Adobe kündigt neuen Dienst für Zusammenarbeit an

7. September 2016 - Mit Team Projects hat Adobe einen neuen Dienst in der Pipeline, der die zeitgleiche Arbeit in Premiere Pro, After Effects und Prelude ermöglichen soll.
(Quelle: Adobe)
Adobe hat im Vorfeld der International Broadcasting Convention (IBC) 2016 in Amsterdam eine Reihe von neuen Lösungen und Funktionen für die Creative Cloud und die Marketing Cloud angekündigt. Dabei handelt es sich vor allem um Neuerungen in den Bereichen Virtual Reality (VR), 3D, Motion Graphics und Charakteranimation, "um mit dem Bedarf an superschnellen Inhalten auf neuen wie auf traditionellen Plattformen Schritt zu halten", wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Zudem stellt Adobe mit Team Projects (Bild) einen neuen Dienst für die Zusammenarbeit in Aussicht, der sich den Herausforderungen bei der Zusammenarbeit zwischen mehreren Editors und Designern über diverse Projekte und Tools hinweg annehmen soll. Team Projects basiert auf Adobe Anywhere und bietet laut Adobe die zeitgleiche Arbeit in Adobe Premiere Pro CC, After Effects CC und Adobe Prelude CC sowie Funktionen wie Versionskontrolle und Konfliktlösung.


Schliesslich verspricht Adobe unter anderem auch noch deutliche Leistungssteigerungen in Adobe Stock, der After-Effects-Videovorschau, verfeinerte Lumetri-Farbfunktionen in Premiere Pro CC, Destination Publishing zum Rendern und Teilen von Videos auf Behance, bessere Überschriften und Untertitel in Premiere Pro CC sowie umsetzbare Analytik in Adobe Analytics für Video. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER