SBB verbessert Empfang in Zürcher S-Bahnen

SBB verbessert Empfang in Zürcher S-Bahnen

(Quelle: SBB )
22. August 2016 - Künftig soll im Zürcher Regionalverkehr der Mobilfunkempfang deutlich besser werden. Die SBB hat damit begonnen, Züge mit Signalverstärkern auszurüsten.
Die SBB hat in Zusammenarbeit mit Mobilfunkanbietern begonnen, die ersten Wagen der Zürcher S-Bahn mit 4G- beziehungsweise 3G-Signalverstärkern auszurüsten. Bis 2022 soll somit der Empfang in den 1700 Regionalverkehrs-Wagen der SBB, die noch nicht mit Signalverstärkern ausgerüstet sind, verbessert werden, heisst es in einer Mitteilung. Ursprünglich hatte die SBB angekündigt, das Projekt bis 2020 abgeschlossen zu haben, dieses Datum aber später nach hinten verschoben (Swiss IT Magazine berichtete).

Während auf den Fernverkehrszügen der SBB Signalverstärker bereits seit Ende 2014 eingebaut sind, erfolgen nun die Einbauten bei der Zürcher S-Bahn parallel zu einem generellen Modernisierungsprojekt in der Region. Beim Signalverstärker handelt es sich um ein System zur Überbrückung der Signaldämpfung, die durch die Bauweise eines Zuges ausgelöst wird.

Neben Signalverstärkern hat die SBB in den letzten Jahren insgesamt 28'500 Steckdosen in Zügen angebracht und rund 80 Bahnhöfe mit kostenlosem Internet ausgerüstet. (aks)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER