Startschuss für Best of Swiss Apps 2016
Quelle: Best of Swiss Apps

Startschuss für Best of Swiss Apps 2016

Ab sofort können Projekte für den Award Best of Apps 2016 eingereicht werden. Verteilt werden die Awards in insgesamt elf Kategorien.
23. Juni 2016

     

Bereits zum vierten Mal werden in diesem Jahr die besten Apps der Schweiz mit dem Preis Best of Swiss Apps ausgezeichnet. Gekürt werden die besten Schweizer Apps dann Mitte November im Rahmen einer Award-Night in Zürich. Insgesamt werden Preise in elf Kategorien vergeben. Diese sind:
• Innovation
• User Experience
• Functionality
• Usability
• Design
• Business
• Games
• Campaigns
• Spezialkategorie: Enterprise (Spezialkategorie)
• Young & Wild (Spezialkategorie)
• Internet of Things (Spezialkategorie)

Internet of Things ist dabei das diesjährige Sonderthema. Neu ist zudem, in diesem Jahr anschliessend an den Award eine Best of Swiss Apps Alltime-Bestenliste der erfolgreichsten Agenturen veröffentlicht wird.


Bewerben für die Auszeichnung Best of Apps kann man sich ab sofort und bis am 19. September. Voraussetzung ist, dass die Apps in den letzten zwölf Monaten neu erstellt oder überarbeitet wurden. Ausserdem dürfen die Apps nicht bereits in den letzten drei Jahren am Award teilgenommen haben und müssen für Schweizer Auftraggeber oder von Schweizer Auftragnehmern entwickelt worden sein. Und schliesslich müssen sie entweder für iOS, Android oder Windows Phone oder Windows 8 gebaut worden sein. Leider ist die Teilnahme am Award nicht kostenlos, sondern es wird eine Basisgebühr von 600 Franken plus eine Jurierungsgebühr pro Kategorie von 200 Franken fällig. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Paymit ist die beste Schweizer App des Jahres

16. November 2015 - An den Best of Swiss Apps Awards wurden in zwölf Fachkategorien die besten App- und Mobile-Projekte der Schweiz ausgezeichnet. Grosse Gewinnerin ist die Finanz-Transaktions-App Paymit.

Die besten Apps der Schweiz sind gesucht

1. Juli 2015 - "Best of Swiss Apps" geht in die dritte Runde. Ab sofort können Interessierte ihre App-Entwicklungen anmelden, unter anderem in den Kategorien Innovation und Technologie - für eine Teilnahmegebühr von 50, 600 oder 800 Franken plus Mehrwertsteuer.

Sumup zur besten App des Jahres gekürt

20. November 2014 - Sumup, ein mobiles Kartenterminal der UBS, gewann an der Best-of-Swiss-Apps-Award-Verleihung den Titel Master of Swiss Apps.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER