Chrome baut Markführung weiter aus

Chrome baut Markführung weiter aus

(Quelle: Netmarketshare)
(Quelle: Netmarketshare)
3. Juni 2016 - Google hat den Marktanteil des Chrome-Browsers innert Monatsfrist um fast 4 Prozent auf fast 46 Prozent steigern können. Derweil verlieren sowohl IE wie auch Firefox.
Googles Chrome-Browser mausert sich zum dominierenden Desktop-Browser. Gemäss aktuellen Zahlen von Netmarketshare konnte Chrome den Marktanteil auf dem Desktop innert Monatsfrist von 41,71 auf 45,63 Prozent und damit um fast 4 Prozent steigern. Geht die Entwicklung in diesem Stil weiter, dürfte Chrome noch in diesem Sommer die 50-Prozent-Marke knacken. Ende 2015 konnte Chrome erst einen Anteil von 32,33 Prozent ausweisen.

Die Marktanteilgewinne gehen in erster Linie zu Lasten von Microsofts Internet Explorer, dessen Anteil von 36,61 Prozent im April auf 33,71 Prozent sank. Im Dezember 2015 wies der IE noch über 46 Prozent Marktanteil aus. Ein Trost für Microsoft dürfte zumindest sein, dass der Windows-10-Browser Edge ebenfalls zulegen kann und im Mai auf einen Marktanteil von 4,99 Prozent kommt. Im Vormonat waren es 4,73 Prozent. Eine empfindliche Einbusse musste derweil Firefox hinnehmen, dessen Anteil von 10,06 Prozent im April auf 8,91 Prozent im Mai sank. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER