Netstream baut Hosted Exchange aus

Netstream baut Hosted Exchange aus

14. April 2016 - Netstream kündigt eine Erweiterung bei en Hosted-Exchange-Funktionalitäten an. Die Neuerungen betreffen Outlook Web Access.
Netstream baut Hosted Exchange aus
(Quelle: Netstream)
Hosted Exchange hat bedingt dadurch, dass Microsoft voll auf Office 365 setzt, an Bedeutung verloren. Dies zeigte sich unter anderem im letzten Jahr, als Swisscom bekannt gab, komplett aus dem Hosted-Exchange-Geschäft auszusteigen. Schon damals gab Mitbewerber Netstream bekannt, selbst am Geschäft festhalten zu wollen. Und nun baut der Provider das Angebot rund um Hosted Exchange laut eigenen Angaben sogar noch aus und kündigt die Erweiterung des Angebots an. Die wichtigsten Neuerungen sollen die Outlook Web App betreffen. Per sofort verfüge die App neu über den aus Outlook bekannten Terminplanungs-Assistenten und ermögliche auch offline den Zugriff auf die Mailbox, so Netstream. Weiter sollen sich mit Plug-ins Dienste wie Paypal oder Salesforce integrieren in die Outlook Web App integrieren lassen. Ebenfalls mit der neuesten Version integriert habe man zudem Skype for Business, so das Instant Messaging oder der Verfügbarkeitsstatus in der Outloomk Web App ersichtlich sind, schreibt Netstream, und streicht einmal mehr heraus, dass das Hosting von Hosted Exchange beim eigenen Angebot in Rechenzentren in der Schweiz liege und auch der Support lokal geboten werde. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER