140-Zeichen-Beschränkung bei Twitter steht auf der Kippe

140-Zeichen-Beschränkung bei Twitter steht auf der Kippe

1. Oktober 2015 - Twitter soll an einem Tool arbeiten, mit welchem die Begrenzung auf 140 Zeichen pro Tweet bald der Vergangenheit angehören soll.
140-Zeichen-Beschränkung bei Twitter steht auf der Kippe
(Quelle: Twitter)
Beim Microblogging-Dienst Twitter ist die Zeichenanzahl bei Postings auf 140 Zeichen beschränkt. Diese Obergrenze steht nun aber zur Diskussion, wie "Recode.net" unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertrauten Personen berichtet. Demnach soll Twitter unter Interims-CEO Jack Dorsey an einem Tool arbeiten, mit welchem User auch Tweets teilen können, die länger als 140 Zeichen sind.

Die Aufhebung der Zeichenobergrenze sorgte bei Twitter bereits in der Vergangenheit immer wieder für Diskussionsstoff und die Diskussion wurde nun unter Jack Dorsey wieder aufgenommen. Dieser hofft nämlich, durch das Ende der Zeichenbeschränkung neue User zu gewinnen. In einem Gespräch mit Analysten erklärte Dorsey unlängst, dass Twitter unbedingt vermehrt ein Mainstream-Publikum erreichen müsse.
(abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER