Uber präsentiert Fahrgemeinschaft-Dienst
Quelle: Uber

Uber präsentiert Fahrgemeinschaft-Dienst

Uber lanciert mit Uber Commute eine Lösung, mit der Nutzer Fahrgemeinschaften bilden können. Das Projekt startet zunächst in China.
23. September 2015

     

Fahrdienst-Anbieter Uber hat eine neue Lösung namens Uber Commute vorgestellt. Damit sollen Uber-Nutzer künftig einfach Fahrgemeinschaften gründen können. Starten soll das Pilotprojekt zunächst in China. Im Laufe der Zeit plant das Unternehmen aber, den Dienst auch in anderen Städten weltweit anbieten zu können.

Ziel sei, dass mit Uber Commute Kosten für Fahrten aufgeteilt werden können und der Verkehr reduziert werde. Bereits jetzt gäbe es immer wieder Nutzer, die zur selben Zeit vom selben Ort ans selbe Ziel wollen, erklärt Uber in einem Blog-Post. Die Lösung soll so funktionieren, dass Uber-Nutzer ihr Ziel in der App angeben und das System automatisch Fahrer aufzeigt, die in die gleiche Richtung fahren. (aks)


Weitere Artikel zum Thema

Uber gibt bei automatisierten Autos Gas

26. August 2015 - Uber will in punkto selbstfahrende Autos vorne mitspielen. Dafür ist der Fahrdienst-Vermittler aus San Francisco nun eine Kooperation mit der Universität von Arizona eingegangen.

Google-Tochter Waze testet Uber-Alternative

6. Juli 2015 - Das zur Google-Familie gehörende israelische Unternehmen Waze testet in der Region Tel Aviv derzeit ein neuartiges Carpool-Konzept, das Uber Konkurrenz machen könnte.

Uber mit Paypal bezahlen - auch in der Schweiz

26. Juni 2015 - Kunden des Fahrdienstes Uber können ab sofort auch hierzulande mit Paypal bezahlen. Die Bezahlung einer Fahrt ist direkt aus der App möglich.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER