CIO-Interview: Solothurner Spitäler AG hat die Wichtigkeit der Informatik erkannt

CIO-Interview: Solothurner Spitäler AG hat die Wichtigkeit der Informatik erkannt

(Quelle: Solothurner Spitäler AG)
(Quelle: Solothurner Spitäler AG)
14. Juli 2015 - Die Informatik spielt heute auch in Spitälern eine zentrale Rolle, weshalb die IT-Abteilung der Solothurner Spitäler AG inzwischen auch einen Sitz in der Geschäftsleitung erhalten hat. Elke Albrecht, Direktorin Informatik verrät im Gespräch mit "Swiss IT Magazine", welchen Herausforderungen sich die Informatik der Solothurner Spitäler AG derzeit stellt.
Seit 2013 hat die Informatik der Solothurner Spitäler AG Einsitz in der Geschäftsleitung. Bis dahin war sie organisatorisch bei den Finanzen eingegliedert. Das Amt der Direktorin Informatik wurde Elke Albrecht (Bild) anvertraut. Sie hat seit ihrem Amtseintritt bereits einige Projekte in Angriff genommen. Eines der grossen Themen stellt beispielsweise die Mobilität dar. So soll das Papier bei der Solothurner Spitäler AG über kurz oder lang verschwinden. Beispielsweise geht die Pflege bereits mit Laptops auf Visite und nutzt dabei fachspezifische Applikationen. Das Ziel ist aber, künftig eine komplett digitale Patientenakte vorweisen zu können.

Mehr darüber, wie dieses Ziel erreicht werden soll, wie die Informatik-Abteilung der Solothurner Spitäler AG aufgebaut ist sowie weshalb das Unternehmen nicht vom Fachkräftemangel betroffen ist und mehr, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Swiss IT Magazine. Noch kein Abo? Kein Problem, hier können Sie ein kostenloses Probe-Exemplar bestellen. Alternativ finden Sie den Artikel auch online.
(af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER