Oracle und Rasperry Pi fördern Schüler mit IT-Projekt

Oracle und Rasperry Pi fördern Schüler mit IT-Projekt

28. April 2015 - Im Rahmen des Projektes Oracle Rasperry Pi Wetterstation sollen Schüler die Gelegenheit erhalten, selbst eine Wetterstation aufzubauen. Das Ziel der beiden dahinterstehenden Unternehmen ist es, die Kenntnisse der Schüler in den Bereichen Netzwerke und Datenbank zu fördern.
Oracle Academy und die Rasperry Pi Foundation haben gemeinsam ein weltweites Wissenschaftsprojekt lanciert, im Rahmen dessen die Kompetenzen der Schüler in den Bereichen Netzwerke und Datenbanken gefördert werden sollen. Das Projekt Oracle Rasperry Pi Wetterstation sieht vor, dass teilnehmende Schulen mithilfe eines Hardware-Pakets von Rasperry Pi eine eigene Wetterstation aufbauen und betreiben. Die gesammelten Wetterdaten werden in einer Oracle Datenbank in der Cloud abgelegt und die Wetteranalysen anschliessend auf einer selbst aufgebauten Website publiziert. Die Schüler sollen sich dadurch Wissen im Bereich Datenverarbeitung, Meteorologie und Geographie aneignen und sich mit anderen Teilnehmern über ihre Erfahrungen austauschen.

Angesprochen werden im Rahmen des Projektes Schüler im Alter zwischen elf und 16 Jahren. Interessierte Schulen haben ab sofort die Möglichkeit, sich auf der Website von Rasperry Pi für die Oracle Rasperry Pi Wetterstation zu bewerben.
(af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER