HIN, Post und Seppmail integrieren Lösungen

HIN, Post und Seppmail integrieren Lösungen

2. Februar 2015 - Schweizer Behörden steht ab sofort eine integrierte, technische Lösung zur Verschlüsselung von E-Mails zur Verfügung.
Die drei Schweizer Anbieter für sichere E-Mail-Kommunikation Health Info Net (HIN), die Schweizerische Post (Incamail) und Seppmail haben sich für eine Kooperation entschlossen und eine integrierte Gesamtlösung für Behörden entwickelt. Dadurch wird gemäss Medienmitteilung dem Umstand Rechnung getragen, dass gerade Behörden mit einer Vielzahl an Kommunikationspartnern in Kontakt stehen, welche auf unterschiedliche Lösungen bei der Verschlüsselung von E-Mails setzen.

Die drei Schweizer Unternehmen zählen gemäss eigenen Angaben zusammen eine halbe Million Nutzer, darunter 1000 Unternehmen, über 400 Institutionen aus dem Gesundheitswesen, etliche Behörden und die Mehrheit der Schweizer Arztpraxen. Diese sollen nun alle mit einer Lösung adressiert werden, die sich darüber hinaus angeblich auch noch für die elektronische Übermittlung im Rahmen von Zivil- und Strafprozessen sowie von Schuldbetreibungs- und Konkursverfahren (VeÜ-ZSSV) eignet. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER