Adobe will Flash-Leck nächste Woche stopfen
Quelle: Adobe

Adobe will Flash-Leck nächste Woche stopfen

Mit einem Sicherheitsupdate hat Adobe eine Schwachstelle im Flash Player geschlossen. Für ein weiteres, von Cyberkriminellen bereits ausgenutztes Leck, will man erst nächste Woche ein Update veröffentlichen.
25. Januar 2015

     

Ein französischer Malware-Spezialist mit Alias-Namen Kafeine hat am Mittwoch in einem Blog-Beitrag über eine neue Zero-Day-Lücke in Adobes Flash Player berichtet, die von Cyberkriminellen über das Angler-Exploit-Kit bereits ausgenutzt wird. Die Schwachstelle wird offenbar für die Verbreitung von Adware sowie für den Aufbau eines Botnetzes missbraucht. Davon betroffen sind die meisten Windows-Versionen inklusive Windows 8.1 mit IE 11.


Adobe hat dann verhältnismässig schnell ein Security-Update veröffentlicht, wobei sich dann aber herausstellte, dass damit die von Kafeine publik gemachte Schwachstelle nicht adressiert wurde. In einem weiteren Security-Bulletin informierte Adobe dann, man wolle sich in der kommenden Woche mit einem weiteren Update der Zero-Day-Lücke annehmen. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Adobe schliesst Flash-Lecks

14. Januar 2015 - Adobe hat ein Update für Flash veröffentlicht, mit dem neun Lecks gestopft werden. Betroffen sind sämtliche Plattformen, die schnellstmögliche Installation wird empfohlen.

Updates schliessen zahlreiche Sicherheitslücken in Adobe-Produkten

11. Dezember 2014 - Adobe hat in seinen Produkten Flash Player, Acrobat, Reader und Coldfusion mehrere kritische Schwachstellen entdeckt, welche mit entsprechenden Aktualisierungen behoben werden sollen. Eine der Sicherheitslücken im Flash Player wird bereits aktiv ausgenutzt.

Adobe warnt vor gefährlichem Acrobat-Leck

14. August 2014 - Eine Sicherheitslücke in Adobes Acrobat-Tools wurde offenbar bereits von Angreifern genutzt. Der Grafikspezialist empfiehlt, die seit gestern verfügbaren Patches umgehend einzuspielen. Daneben wurden auch Sicherheitsupdates für den Flash-Player veröffentlicht.

Adobe schliesst kritische Sicherheitslücken

9. Juli 2014 - Insgesamt drei kritische Schwachstellen in Flash Player sollen mit dem Sicherheitsupdate von Adobe behoben werden. Eine dieser Schwachstellen erlaubt den Diebstahl von Browser-Cookies.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER