Amazon lanciert Highspeed-MySQL-Alternative
Quelle: Amazon

Amazon lanciert Highspeed-MySQL-Alternative

Mit Amazon Aurora hat der Internetriese seinen Cloud-Datenbankdienst um eine MySQL-kompatible Hochverfügbarkeits-Datenbank ergänzt, die ein viermal besseres Preis/Performance-Verhältnis bieten soll als die herkömmliche Variante.
14. November 2014

     

Nachdem Amazon 2009 mit dem Relational Database Service an den Start gegangen ist, wurde das Cloud-basierte MySQL-Angebot durch die Datenbanken Oracle und SQL Server sowie um Hochverfügbarkeitszonen erweitert. Wie der Online-Riese jetzt in einem Blog-Beitrag mitteilt, steht jetzt zusätzlich die MySQL-Inkarnation Amazon Aurora zur Verfügung. Dabei handelt es sich um eine skalierbare MySQL-Version mit einer Verfügbarkeit von 99,99 Prozent. Wie Amazon betont, soll Aurora ein viermal besseres Preis/Performance-Verhältnis liefern als die bisherige MySQL-Ausführung.

Bezahlt wird bei Aurora nach Zeit und Ressourcen-Bedarf: Eine Stunde kostet 29 Cents, inklusive 15,25 GB Memory und 2 vCPUs. Zusätzlich fallen Kosten für die Speichernutzung und die I/Os an: Ein Gigabyte schlägt monatlich mit 10 Cents zu Buche und für eine Million Requests fallen weitere 20 Cents an.


Derzeit steht Aurora lediglich in den USA als Preview zur Verfügung.
(rd)



Weitere Artikel zum Thema

Amazon Workspaces neu auch mit Office 2013

9. November 2014 - Office 2013 kann neu auch mit Amazons Virtual-Desktop-Umgebung Workspaces genutzt werden. Der Einstiegspreis beginnt bei monatlichen 40 Dollar pro Anwender, vorläufig allerdings nur in den USA.

Amazon lanciert Active-Directory-Konkurrenz

26. Oktober 2014 - Mit AWS Directory Service bietet Amazon einen Cloud-Verzeichnisdienst, der einerseits an bestehende On-Premise-Verzeichnisse angebunden, andererseits aber auch als eigenständiger Dienst genutzt werden kann.

Amazon bringt MySQL in die Cloud

28. Oktober 2009 - Amazon bringt einen neuen Cloud-Dienst: Demnächst lassen sich auch MySQL-Datenbanken mieten. Das Ganze nennt sich Relational Database Service und wird in einem komplexen, Volumen- und Rechenleistungsabhängigen Preismodell vermarktet.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER