Twitter schafft das Passwort ab

Twitter schafft das Passwort ab

23. Oktober 2014 - Der neue Service Digits aus dem Hause Twitter soll das Login in die eigenen, aber auch in Applikationen und Websites von Drittherstellern via Handynummer ermöglichen.
Twitter schafft das Passwort ab
(Quelle: Twitter)
Twitter hat einen neuen Dienst namens Digits angekündigt, der das Eintippen von und vor allem das Erinnern an komplexe und lange Passwörter und Nutzernamen überflüssig machen soll. Digits nutzt anstelle dessen einfach die Handynummer und einen einmaligen Sicherheits-Code, der per SMS verschickt wird, für das Login. Dank entsprechenden APIs kann der Service laut Twitter nicht nur in die eigenen, sondern auch in Apps sowie Websites von Drittherstellern integriert und also breit genutzt werden. Digits ist laut Twitter ab sofort erhältlich, für iOS und Android sowie das Web.


Digits ist Teil von Fabric, einem kompletten und ersten eigenen Software Development Kit von Twitter. Damit will der Microblogging-Dienst Programmierern das Entwickeln von Apps rund um Twitter insgesamt erleichtern. Fabric bietet dazu neben Digits weitere Tools wie Crashlytics und Mopub an, um beispielsweise die Stabilität oder die Distribution zu vereinfachen. Heruntergeladen werden können das komplette SDK oder die einzelnen Teile von Fabric hier. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER