Apple lädt zu weiterem Special Event ein
Quelle: Engadget

Apple lädt zu weiterem Special Event ein

Am 16. Oktober wird Apple ziemlich sicher den Startschuss für das neue Betriebssystem OS X Yosemite geben. Zudem wird auch neue Hardware erwartet.
9. Oktober 2014

     

Das Datum geisterte bereits seit einigen Tagen im Netz herum, nun hat Apple ausgewählte Journalisten offiziell zu einem Special Event am 16. Oktober nach Cupertino eingeladen. Los gehen wird es wie immer um 10.00 Uhr Ortszeit, also um 19.00 Uhr Schweizer Zeit.

Aus der Einladung geht wie üblich nicht hervor, was Apple präsentieren wird. Es heisst lediglich "It's been way too long" und es ist ein farbiges Apple-Logo zu sehen. Ziemlich sicher wird man die Veranstaltung aber dafür nutzen, um das im Juni erstmals vorgestellte neue OS X Yosemite zu lancieren. Ausserdem hält sich seit längerem das Gerücht, dass Apple auch neue iMacs mit einem Retina-Display und eine neue iPad-Generation zeigen wird.
Apropos iPad: "9to5mac" hat in einem vietnamesischen Blog Bilder gefunden, die das iPad Air 2 zeigen sollen. Demnach wird das Tablet schlanker, es soll nur noch 7 Millimeter dick sein. Ausserdem wird Apple dem Gerät wie den neueren iPhones anscheinend auch einen Fingerabdruck-Scanner spendieren. (mv)


Weitere Artikel zum Thema

Auch iPad soll goldig werden

2. Oktober 2014 - Berichten zufolge wird Apple das nächste iPad, das wohl noch diesen Monat vorgestellt wird, auch in der Farboption Gold herstellen.

Erste Beta von iOS 8.1 gibt Hinweise auf Touch-ID im iPad

1. Oktober 2014 - Apple hat eine erste Beta des iOS 8.1 an Entwickler verteilt. Offenbar finden sich im Release Hinweise auf die Unterstützung von Touch-ID durch iPads.

OS X Yosemite ist fertig

1. Oktober 2014 - Apple hat die sogenannte Golden-Master-Ausführung von OS X Yosemite an Entwickler verteilt. Für die Allgemeinheit gibt es eine vierte Beta.

Apple soll iMacs mit Retina-Display bringen

30. September 2014 - Gerüchten zufolge hat Apple eine neue iMac-Serie in der Pipeline, welche mit Retina-Bildschirmen aufwarten kann. Die entsprechenden Geräte sollen derzeit bereits eine späte Testphase durchlaufen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER