Microsoft ergänzt Office um Präsentations-Tool Sway
Quelle: Microsoft

Microsoft ergänzt Office um Präsentations-Tool Sway

Ab sofort steht den Microsoft-Kunden ein weiteres Office-Programm als Preview zur Verfügung. Es handelt sich dabei um Sway, ein Präsentationswerkzeug, welches unter anderem das Einbetten von interaktiven Inhalten in Präsentationen erlaubt.
2. Oktober 2014

     

Microsoft hat sein Office-Paket um einen Dienst namens Sway erweitert. Es handelt sich dabei um ein Präsentations-Tool, das es den Nutzern erlauben soll, ihre Ideen über jeden beliebigen Rechner – sei dies per Smartphone oder den Browser – zu visualisieren. Dabei können im Canvas, der Leinwand, neben Bildern auch Texte und Videos eingebettet werden. Die so entstehenden interaktiven und Web-basierten Inhalte sollen sich an alle Bildschirmgrössen anpassen, um dem Betrachter so eine optimale Ansicht zu gewährleisten. Ausserdem ist Sway Cloud-basiert. Dies erlaubt es den Nutzern, die benötigten Inhalte für die Präsentationen sowohl aus der Cloud als auch von ihrem lokalen Rechner oder aus ihren sozialen Netzwerken zu ziehen. Dabei kann auf all diese Inhalte zugegriffen werden, ohne dass Sway verlassen werden muss. Mit der Sway App für das iPhone können zudem Fotos geschossen werden, welche anschliessend spezifisch für eine Präsentation verwendet werden können.

Ein weiterer Vorteil des neuen Präsentationswerkzeugs sei, dass sich der Nutzer keine Gedanken über die Formatierung seiner Präsentationen machen müsse, da diese von Sway auf Basis verschiedener Algorithmen automatisch passend vorgenommen wird. Die Layouts können aber vom Anwender nach Belieben angepasst und die Inhalte einfach per Drag und Drop umplatziert werden. Sway lernt durch die Individualisierungen der Nutzer dazu und versucht, die Präsentation dem Bedürfnis des Anwenders entsprechend anzupassen. Weiter steht es dem Anwender offen, ob er die Präsentation in vertikaler oder horizontaler Linie ausrichten will sowie ob die Inhalte im 2D- oder 3D-Format dargestellt werden sollen.


Sway ist derzeit als Preview verfügbar. Microsoft richtet sich in seinem Office Blog an die Nutzer und fordert sie dazu auf, den neuen Dienst zu testen und dem Unternehmen ihr Feedback zukommen zu lassen. Auf Basis dieses Feedbacks soll der Dienst anschliessend weiter entwickelt werden. Beispiele für Neuerungen, die Microsoft dem Dienst in nächster Zeit spendieren möchte, sind weitere Sprachen sowie die Integration weiterer Bezugsquellen für die Inhalte und zusätzliche Layouts. Ausserdem soll der Dienst auch für den Einsatz bei Business-Kunden weiterentwickelt werden.
(af)


Weitere Artikel zum Thema

Office 365 jetzt mit neuen Gruppen-Features

26. September 2014 - Mit der neuen Groups-Funktion in Office 365 ermöglicht Microsoft das Teilen von Informationen wie auch die Zusammenarbeit innerhalb von Projektteams oder Ad-hoc-Anwendergruppen.

Office 16 kommt mit Dark Theme und neuem Assistenten-Tool

19. September 2014 - Von der kommenden Version von Microsofts Büro-Suite sind erste Screenshots im Netz aufgetaucht, die ein dunkles Theme zeigen. Ebenfalls integriert wird offenbar ein neues Hilfe-Tool, das bei Fragen zur Seite steht.

Microsoft lanciert neue Office-365-Anwendung Delve

9. September 2014 - Delve, vermutlich besser bekannt unter dem Codenamen "Oslo", basiert auf dem Office Graph und soll einem den Geschäftsalltag erleichtern.

Microsofts Pläne für Office

5. August 2014 - Mary Jo Foley gibt eine Übersicht über die Pläne, die Microsoft für seine Office Suite in der Pipeline hat. Zu diesen gehören beispielsweise eine Android-Ausführung der Office-Dienste sowie Touch-basierte Versionen.

Office für iPad mit zahlreichen Neuerungen

4. August 2014 - Microsoft aktualisiert seine Office-Apps fürs iPad. Erweitert wurden vor allem Excel und PowerPoint, alle drei Apps bieten nun einen PDF-Export.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER