Quickline lanciert Mobil-Abos für Jugendliche

Quickline lanciert Mobil-Abos für Jugendliche

(Quelle: Quickline)
9. September 2014 - Unter dem Namen Mobile Youth hat Quickline insgesamt vier neue Angebote für Mobiltelefonie verfügbar gemacht, welche sich insbesondere an junge Erwachsene richten. Das Ziel der Angebote sei es, einer bösen Überraschung am Ende des Monats durch Kostensicherheit vorzubeugen.
Quickline hat unter dem Namen Mobile Youth neue Abos lanciert, welche neben Kinder ab sechs Jahren auch junge Erwachsene ansprechen sollen, welche das 30. Lebensjahr noch nicht erreicht haben. Mobile Youth ist als Starter-Paket für 12 Franken erhältlich und umfasst neben 200 MB Datenvolumen den unlimitierten Versand von SMS und MMS sowie unlimitierte Telefonanrufe ins Quickline-Netz. Für Anrufe in andere Netze verrechnet Quickline 45 Rappen pro Minute. Mit Youth Start Plus erhalten die Kunden für 15 Franken den gleichen Leistungsumfang, können aber zusätzlich günstig ein Handy beziehen. Im Gegenzug müssen sich die Kunden bei diesem Abonnement für 24 Monate verpflichten.

Daneben hat Quickline mit Youth Surf und Youth Surf Plus auch zwei Angebote für jene Kunden verfügbar gemacht, welche mehr Datenvolumen benötigen. So steht bei diesen zwei Abos statt 200 MB 1 GB Datenvolumen zur Verfügung. Ansonsten verhält es sich beim Leistungsumfang gleich wie bei den Angeboten Youth Start und Youth Start Plus.
Allen Abonnementen gemeinsam ist, dass die Internetgeschwindigkeit automatisch reduziert wird, ist das Datenvolumen einmal aufgebraucht. Whatsapp, Google Maps und der E-Mail-Dienst bleiben aber funktionstüchtig. Zudem haben sowohl die Eltern als auch die Kunden selbst die Möglichkeit, sich regelmässig über die laufenden Kosten zu informieren. Dadurch soll eine böse Überraschung am Ende des Monats vermieden werden. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER