Bose verklagt Apple-Tochter Beats

Bose verklagt Apple-Tochter Beats

28. Juli 2014 - Der vor kurzem von Apple übernommene Kopfhörerhersteller Beats soll ohne Erlaubnis von Bose patentierte Technologien zur Geräuschunterdrückung nutzen.
(Quelle: Beats)
Ende Mai hat Apple die Übernahme von Beats bekannt gegeben. 3 Milliarden Dollar liess man sich den Kopfhörerhersteller kosten. Nun könnten noch ein paar Dollar dazu kommen. Wie verschiedene US-Medien berichten, hat Bose nämlich Ende letzte Woche zwei Klagen gegen die neue Apple-Tochter eingereicht.

Beats soll mehrere Patente im Zusammenhang mit der sogenannten Noise-Cancellation-Technologie verletzten. Wie "Recode" schreibt, strebt Bose einen Schadenersatz sowie einen Verkaufs- und Importstopp verschiedener Beats-Produkte an, darunter Beats Studio und Beats Studio Wireless (Bild). (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER