MDM: On-Premise oder aus der Cloud?

MDM: On-Premise oder aus der Cloud?

8. Juni 2014 - Ob eine MDM-Lösung eingesetzt werden soll ist keine Frage der Unternehmensgrösse. Ob man sich für eine Cloud- oder eine On-Premise-Lösung entscheidet hingegen schon.
Artikel erschienen in IT Magazine 2014/06
Um ihre Business-Tablets sowie die darauf befindlichen Daten zu schützen, setzen Unternehmen vermehrt auf Sicherheitslösungen wie Mobile Device Management (MDM). Dabei spielt es laut Christof Baumgärtner, Vice President Central & Eastern Europe bei Mobileiron, keine Rolle, wie gross eine Firma ist. «Grundsätzlich ist eine MDM-Lösung für alle Unternehmen unverzichtbar, in denen Mitarbeiter mit Smartphones oder Tablets auf Unternehmensdaten zugreifen. Egal ob es sich dabei um private (BYOD) oder firmeneigene Geräte handelt», ist er überzeugt. Baumgärtner vertritt mit dieser Aussage die Einschätzung der Mehrheit der von «Swiss IT Magazine» befragten Hersteller. Einzig Margreet Fortuné, Regional Manager DACH bei Absolute Software, schränkt die Zielgruppe etwas ein. Ihr zufolge lohnt sich MDM insbesondere für Firmen, die mehr als 25 Geräte im Einsatz haben.
Marktübersicht
In unserer Marktübersicht finden Sie 11 Mobile-Device-Management-Lösungen im Überblick.

Marktübersicht als PDF

Cloud oder doch On-Premise?

Ob sich für ein Unternehmen eher eine On-Premise-Lösung oder eine Cloud-Variante einer MDM-Lösung anbiete, sei davon abhängig, wie die Firma aufgestellt sei. So erklärt Hans-Heinrich Aenishänslin, EMEA Regional Sales Senior Manager Endpoint Systems Management der Dell Software Group, beispielsweise: «Eine On-Premise-Lösung bietet sich an, wenn ein Unternehmen sehr zentral aufgestellt ist und über genügend internes IT-Know-how verfügt. Wer heute bereits mit qualifizierten und IT-Security-zertifizierten Partnern zusammenarbeitet und nicht über genügend eigenes IT-Personal verfügt, um die Lösung selbst zu verwalten, sollte auf jeden Fall über eine Cloud-Lösung nachdenken.» Und Michael Binder, Sicherheitsexperte und Manager Technology Sales & Services EMEA-PACCS-Region bei Symantec, ergänzt diese Aussage: «Die Firmen sind teilweise dazu verpflichtet, die Daten innerhalb der Schweiz zu halten, hier empfiehlt sich dann eine On-Premise-Lösung oder natürlich ein in der Schweiz gehostetes Cloud-Angebot. Für KMU macht das Cloud-Angebot am meisten Sinn, denn die Lösungen sind weniger aufwendig und komplex, und dazu schnell eingerichtet.» Bei Microsoft ist man dagegen der Ansicht, dass die Frage nicht sei, ob nur Cloud oder nur On-Premise genutzt werden soll. Vielmehr gehe es darum, ein passendes Hybrid-Modell zu wählen.
 
Seite 1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER