Apple bohrt iWork für iCloud auf

Apple bohrt iWork für iCloud auf

21. Mai 2014 - Apple hat die Cloud-Versionen von Pages, Numbers und Keynote aufdatiert. Unter anderem können neu bis zu 100 User an einem Dokument arbeiten, das bis zu 1 GB gross sein darf.
Apple bohrt iWork für iCloud auf
(Quelle: SITM)
Apple hat die iCloud-Web-Ausführungen seiner drei iWork-Büro-Anwendungen Pages (Textverarbeitung), Numbers (Tabellenkalkulation) und Keynote (Präsentation) einem Update unterzogen. Damit ist es neu möglich, in allen drei Apps ein Dokument mit bis zu 99 weiteren Personen gemeinsam zu bearbeiten. Bis anhin konnten "nur" 50 Personen gleichzeitig eine Dokument bearbeiten. Neu ist es zudem auch möglich, interaktive Diagramme in den drei Apps zu erstellen und diese sofort wieder zu bearbeiten. Ausserdem darf ein Dokument nun bis zu 1 GB gross und einzelne Bilder können neu bis zu 10 MB schwer sein. Ebenfaslls gibt es neue Farboptionen, Numbers unterstützt den CSV-Export, in Keynote können Foliennummern optional ausgeblendet werden und Pages erlaubt es, Objekte in Layern zu platzieren, bearbeitbare Tabellen in ein Dokument zu kopieren und ePub-Files zu exportieren. Die neuen Funktionen sind in iWork für iCloud ab sofort erhältlich. Einen Überblick über alle Neuerungen findet man hier. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER