Fange nie an aufzuhören - höre nie auf anzufangen

Fange nie an aufzuhören - höre nie auf anzufangen

11. Mai 2014 - Von Barbara Jasch

Der Mensch ist zum Lernen gemacht: Neues entdecken, um dann das Optimale für sich und das Umfeld herauszuholen. Dies gilt nicht nur für junge Menschen, welche in einer Berufslehre stecken, sondern für alle, welche tätig sind. Das kann im Beruf oder in der Freizeit sein. Wieso lernt der Mensch? Welche Voraussetzungen braucht es dazu?
Artikel erschienen in IT Magazine 2014/05
Die Erwartungen der Arbeitgeber an die Mitarbeitenden sind hoch. Auf allen Ebenen werden vielfältige Kompetenzen erwartet. Die fachlichen, die methodischen und auch die menschlichen Faktoren sollen genau aufs Jobprofil passen. Dies bedeutet, dass die ständige Weiterbildung kein Mythos, sondern Tatsache ist. Was heute modern ist, gilt morgen schon als veraltet. Besonders in schnelllebigen und innovativen Umfeldern ist die ständige fachliche Weiterentwicklung unabdingbar.

«Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen» (Aristoteles)

Wille, Freude und Neugierde sind Motivatoren. (Quelle: ZLI)

Aber auch entsprechende Arbeitstechniken, welche effiziente Handlungen ermöglichen, müssen laufend weiterentwickelt werden. Der Wille, sich der Veränderung positiv gegenüber zu stellen, bildet den Grundstein für innovatives und zukunftsorientiertes Tun.
Wille, Freude und Neugierde sind treibende Erfolgsfaktoren für erfolgreiches Lernen. Dabei steht das Lernen immer in einem Spannungsfeld von Erwartungen und externen Faktoren (s. Grafik).
Des Weiteren stellt sich die Frage: Welche Ausbildung oder Weiterbildung passt denn am besten? Hier sollte der Mitarbeitende ganz ehrlich mit sich selber sein: Die Lebenssituation aufzeichnen und sich realistische Ziele setzen, wohin der Weg der Arbeitstätigkeit führen soll. Den Marktwert erhalten und ausbauen ist ein mächtiges Schlagwort. Doch die Erkenntnis, dass auch der Marktwert sich ändern kann, ist genauso wichtig. Manchmal gibt es Rahmenbedingungen, welche im Moment nicht zu ändern sind.
Ein ebenso wichtiger Punkt ist die Erkenntnis, dass es Berufskarrieren gibt, welche wie eine Treppe funktionieren, sprich eine klassische Führungskarriere darstellen. Daneben gibt es die Berufskarriere, welche als Puzzle dargestellt werden kann. In dieser Karriere werden die Kompetenzen erweitert und ausgebaut, welche für den beruflichen Lebensweg wichtig erscheinen, also eine Fach- oder Beratungskarriere.
 
Seite 1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER