Microsoft patcht Zero-Day-Lücke in Internet Explorer

Microsoft patcht Zero-Day-Lücke in Internet Explorer

2. Mai 2014 - Softwaregigant Microsoft hat dem Internet Explorer ein ausserplanmässiges Sicherheits-Update spendiert. Und auch für Windows XP steht der Patch bereit.
(Quelle: Microsoft)
Microsoft hat ein ausserplanmässiges Sicherheits-Update für den Internet Explorer veröffentlicht, welches das Prädikat kritisch trägt. Der Patch soll eine vor wenigen Tagen bekannt gewordene Zero-Day-Lücke im Internet Explorer beheben, die bereits aktiv ausgenutzt wird. Betroffen sind die Internet-Explorer-Versionen 6 bis 11. Ausserdem wird das Sicherheits-Update auch für Windows XP bereitgestellt, obwohl Microsoft eigentlich per 8. April 2014 den Support für das veraltete Betriebssystem eingestellt hatte. (abr)

Kommentare

Montag, 5. Mai 2014 Nick Schaefer
Prädikat: Sehr Gut, Microsoft! Es ist ja wie mit den Impfungen: Wenn nicht fast alle durchgeimpft sind, dann kommen die Krankheiten immer wieder. Also muss man für die 40% (oder so?) aller PC weltweit, welche noch auf XP laufen, eben auch noch kritische Löcher stopfen, damit das System nicht als Ganzes gefährdet wird.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER