SBB wollen Handy-Empfang in Regionalzügen verbessern

SBB wollen Handy-Empfang in Regionalzügen verbessern

1. April 2014 - Die SBB bieten an zehn weiteren Bahnhöfen kostenloses Internet, haben den Einbau von Signalverstärkern in Fernverkehrszügen fast abgeschlossen und wollen diese nun auch im Regionalverkehr einsetzen.
(Quelle: Swiss ICT Magazin)
Ab sofort kann man dank SBB-Free-WiFi auch an den Bahnhöfen in Thun, Wädenswil, Uster, Dietikon, Zürich Hardbrücke, Effretikon, Liestal, Arth-Goldau, Yverdon-les-Bains und Visp kostenlos im Internet surfen. Noch in diesem Jahr sollen die grössten Bahnhöfe, darunter Zürich, Bern und Basel, folgen. Bis Ende 2015 wollen die SBB dann auch die restlichen der insgesamt 100 meistfrequentierten Bahnhöfe der Schweiz erschliessen.

Gleichzeitig teilen die SBB mit, dass sie über 80 Prozent der insgesamt über 1000 Fernverkehrswagen mit Signalverstärkern ausgerüstet und den Vertrag mit Swisscom betreffend der WLAN-Versorgung in 75 Business-Wagen gekündigt haben. Die PWLAN-Hotspots sollen per 1. Mai 2014 ausgeschaltet werden. Und auch die Regionalverkehrsflotte soll Signalverstärker erhalten. Dazu hat man angeblich Gespräche mit den Mobilfunkanbietern sowie Bund und Kantonen aufgenommen, um die Finanzierung zu klären. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER