200 Millionen Windows-8-Lizenzen verkauft

200 Millionen Windows-8-Lizenzen verkauft

16. Februar 2014 - Microsoft hat verlauten lassen, dass seit der Einführung von Windows 8 200 Millionen Lizenzen verkauft wurden. Damit verkauft sich das OS deutlich schlechter als Windows 7.
(Quelle: Microsoft)
Microsofts Marketing-Verantwortliche Tami Reller hat im Rahmen einer Goldman-Sachs-Konferenz bekanntgegeben, dass Microsoft bis heute 200 Millionen Lizenzen von Windows 8 verkauft hat. Dies berichten US-Medien. Bislang war Microsoft zurückhaltend mit dem Veröffentlichen von Zahlen. Im Mai 2013 – rund sechs Monate nach dem Release des OS – hiess es, dass 100 Millionen Windows-8-Lizenzen verkauft worden seien. Und im ersten Monat wurden 40 Millionen Lizenzen abgesetzt.


Windows 8 verkauft sich damit wenig überraschend schlechter als Windows 7. Bei Windows 7 hatte Microsoft nach 12 Monaten vermeldet, dass 240 Millionen Lizenzen verkauft wurden. (mw)

Kommentare

Montag, 17. Februar 2014 Marco
@Raoul Haldimann: Nein, die 200 Millionen kommen nur zu Stande, weil das die sind, welche einfach in den Neugeräten schon vorinstalliert sind durch die Hersteller. Das sind die ganz normalen Windows PC Absatzzahlen ;-). Kaum einer hat sich ein Update für sein bestehendes Gerät gekauft. Ich und viele andere haben nicht einmal diese Fr. 18.- Updates geholt, welche es gab wenn man das Gerät kurz vor Einführung von Win 8 kaufte. Deshalb sind die 200 Millionen echt peinlich.

Freitag, 14. Februar 2014 Raoul Haldimann
Und diese 200 Millionen kommen auch nur zu Stande weil die meisten der Lizenzen für unter 20 Euro verkauft wurden....

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER