Apple fordert ab Februar iOS-7-optimierte Apps

Apple fordert ab Februar iOS-7-optimierte Apps

19. Dezember 2013 - Ab Februar 2014 dürfen im App Store von Apple nur noch Applikationen eingereicht werden, die für die neueste Version seines Betriebssystems, iOS 7, optimiert sind.
Apple fordert ab Februar iOS-7-optimierte Apps
(Quelle: Apple)
Apple hat die Anforderungen an die App-Entwickler überarbeitet. Wie der Website für Entwickler zu entnehmen ist, fordert der iPhone-Hersteller ab dem 1. Februar des nächsten Jahrs neu, dass all Applikationen, die im App Store eingereicht werden, für die neueste Version seines Betriebssystems optimiert sind. Neben der Optimierung der Apps für iOS 7 gibt es von Apple aber auch eine weitere Vorgabe: Neu müssen alle Applikationen mit seinem Entwicklertool Xcode 5 gebaut werden. Dieses liefert eine 64-Bit-Unterstützung und neue Programmierschnittstellen, die das Ausführen von Applikationen im Hintergrund ermöglichen. Die Regelung gilt für alle Neuentwicklungen sowie für künftige Updates von bestehenden Apps. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER