Skype auf Azure umgestellt, Skydrive folgt demnächst

Skype auf Azure umgestellt, Skydrive folgt demnächst

17. Dezember 2013 - Microsoft bietet immer mehr seiner Dienste auf der Cloud-Plattform Azure an. Nun wurde der Telefoniedienst Skype auf Azure umgestellt, Skydrive soll demnächst folgen.
(Quelle: Microsoft)
Wie Microsofts Azure-Verantwortlicher Scott Guthrie gegenüber dem britischen Newsdienst "The Register" Preis gibt, hat der Softwarekonzern den Telefoniedienst Skype nun komplett auf die hauseigene Plattform Azure migriert. Ähnliches soll auch mit dem Online-Speicher Skydrive geschehene. Bereits heute würden alle neu gespeicherten Daten auf der Cloud-Plattform abgelegt, während ältere Daten derzeit migriert würden.

Laut Guthrie werden bereits heute alle Authentifizierungen und Sicherheitsfunktionen für die Office-365-Kunden über Azure ausgeführt. Weiter kommt Azure als Backend-Plattform für Microsofts Spielkonsole Xbox zum Einsatz (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER