Amazon Workspaces - Virtuelle Desktops

Amazon Workspaces - Virtuelle Desktops

7. Dezember 2013 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2014/01
Amazon hat Workspaces angekündigt – virtuelle Desktops, die auf PC, Tablets oder Smartphones gestreamt werden können. Sie basieren auf Windows Server 2008 R2 und präsentieren sich den Nutzern wie Windows 7. Angeboten werden die Workspaces in unterschiedlichen Varianten im Monatsabo. Für 35 Dollar pro Monat (Standard-Bundle) bekommt der Nutzer eine virtuelle CPU, 3,75 GB RAM und 50 GB Online-Speicher sowie die Utilities Adobe Reader, Internet Explorer 9, Firefox 7 Zip, Adobe Flash und Java RE.
Für 50 Dollar gibt’s das Standard-Plus-Paket, zu dem zusätzlich Microsoft Office Professional 2010 sowie Trend Micro Anti-Virus gehören. Daneben bietet Amazon die Pakete Performance und Performance Plus, die bezüglich Software den Standard- respektive Standard-Plus-Paketen entsprechen, aber über zwei virtuelle CPUs, 7,5 GB RAM und 100 GB Storage verfügen und 60 beziehungsweise 75 Dollar kosten.
Info: Amazon, www.amazon.com

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER