Neuer Linux-Kernel 3.12 hilft beim Stromsparen

Neuer Linux-Kernel 3.12 hilft beim Stromsparen

4. November 2013 - Linux-Vater Linus Torvalds hat den Linux-Kernel 3.12 freigegeben, der einerseits für einen niedrigeren Stromverbrauch, andererseits aber auch für mehr Leistung sorgt.
(Quelle: Linux)
Mit der Freigabe des jüngsten Linux-Kernels 3.12 profitieren Linux-User in erster Linie von einem geringeren Stromverbrauch wie auch – je nach System – von mehr Leistung. Möglich machte dies eine Verbesserung bei der Taktungssteuerung, die sich insbesondere bei grafikintensiven Applikationen bemerkbar machen soll. Weiter bietet Linux 3.12 verschiedene Verbesserungen für die Zusammenarbeit mit Intels Haswell-Chips.

Wie Linus Torvalds in seinem Begleitmail zur Kernel-Freigabe schreibt, wird offenbar mit dem Gedanken gespielt, einen eigentlichen Bugfix-Release zu veröffentlichen, der keine neuen Features sondern ausschliesslich Fehlerbeseitigungen bringen soll. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER