Swisscom ehrt Limmex und Genfer Hockeyclub mit Business Award

Swisscom ehrt Limmex und Genfer Hockeyclub mit Business Award

(Quelle: Swisscom)
20. September 2013 - Der Notrufuhr-Hersteller Limmex und Genève-Servette Hockey Club sind die Gewinner des diesjährigen Swisscom Business Award. Der hohe Business-Nutzen und Innovationsgrad der ICT-Projekte haben die Jury überzeugt.
Bereits zum vierten Mal hat Swisscom heuer den Swisscom Business Award verliehen und damit laut Mitteilung wegweisende ICT-Projekte ausgezeichnet. Die diesjährigen Awards gingen an Limmex sowie Genève-Servette Hockey Club.

Limmex und seine Notrufuhr wurden in der Kategorie "Mobilität" zum Sieger erkoren. Die Notrufuhr verbinde traditionelles Schweizer Uhrenhandwerk mit modernster ICT-Technik wie etwa effiziente Antennen, gute Akustik, monatelange Batteriedauer oder das Redundanzkonzept im Miniformat, wie es in der Mitteilung heisst. "Der Jury gefällt der Innovationsgehalt des Projekts. In Mitteleuropa gibt es nichts Vergleichbares. Dabei bildet die Kommunikationstechnologie das Herz der Uhr und macht das Produkt erst möglich", begründet Jurypräsident Thomas Wirth die Vergabe an Limmex. Weitere Nominierte in der Kategorie "Mobilität" waren das Transportunternehmen Heggli aus Kriens sowie der Nahrungsmittelproduzent Nahrin aus Sarnen.

Genève-Servette Hockey Club räumte derweil dank dem Einsatz modernster ICT-Technologie zur Spielanalyse und –vorbereitung den Award in der Kategorie "Effizient zusammenarbeiten" ab. Als einzige Hockeymannschaft der Welt nutze Genève-Servette Hockey Club im Training den Managed Collaboration White Board Service, wie es in der Mitteilung heisst. Auf dem digitalen Flipchart werden Spiele analysiert und korrigiert, Strategien aufgestellt und archiviert. Die gespeicherten Sequenzen stehen in der Cloud zum Download bereit, Trainer und Spieler können via iPad jederzeit darauf zugreifen. Weitere Nominierte in der Kategorie "Effizient zusammenarbeiten" waren der Schweizerische Apothekerverband Pharmasuisse aus Bern sowie der Versicherer Swiss Life aus Zürich.

"Der hohe Business-Nutzen und der Innovationsgrad der beiden Projekte haben die Jury überzeugt", so Jurypräsident Thomas Wirth. Beurteilt wurden die Projekte nach ihrem Business-Nutzen, dem Innovationsgrad, der Technologie und der Nachhaltigkeit. Für den diesjährigen Swisscom Business Award haben sich rund 60 Unternehmen beworben. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER