iOS 7 ab 18. September verfügbar

iOS 7 ab 18. September verfügbar

(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
11. September 2013 - Apple hat im Rahmen der Vorstellung seiner neuen iPhones auch bekannt gegeben, dass iOS 7 ab dem 18. September zum Download bereitstehen wird.
Ab Mittwoch, 18. September, wird Apples neues iOS 7 zum Download bereitstehen. Die neue Version des mobilen Betriebssystems wird Apple für das iPhone 4 und neuer, das iPad 2 und neuer, das iPad Mini sowie den iPod Touch (5. Generation) bereitstellen. Bei der Einführung wird iOS 7 in Englisch, Französisch und Deutsch bereitstehen. Zusammen mit iOS 7 führt Apple zudem auch iTunes Radio ein, ein kostenloses Internet-Radio mit über 200 Sendern, das auf der Musik basiert, die man in iTunes hört. Allerdings ist iTunes Radio vorerst nur in den USA verfügbar.

Für das neue Betriebssystem verspricht Apple nebst einer vollkommen überarbeiteten Optik nicht weniger als 200 Neuerungen. Zu diesen Neuerungen gehören unter anderem:
• Control Center für den schnellen Zugriff auf die Kontrollelemente, mit nur einem Wisch von der Unterseite des Bildschirms.
• Die Nachrichtenzentrale, die nun auch im Sperrbildschirm zugänglich ist. Die neue Today-Funktion in der Nachrichtenzentrale zeigt zudem auf einen Blick den Tag mit einer Zusammenfassung der wichtigen Details wie Wetter, Verkehr, Termine und Veranstaltungen.
• Weiterentwickeltes Multitasking, das es den Anwendern erlaubt, auf eine visuellere und intuitivere Art und Weise zwischen Apps zu wechseln. Zudem berücksichtigt iOS 7, welche Apps man am meisten nutzt und hält den Inhalt im Hintergrund automatisch aktuell.
• Airdrop, um schnell und einfach Inhalte mit Menschen in der Nähe zu teilen.
• Neue Kamera-App Filter, so dass man Echtzeit-Fotoeffekte und eine Kamera-Option für quadratische Aufnahmen hinzufügen und rasch zwischen den vier Kameraoptionen – Video, Foto, Quadrat und Panorama – mit einem Wisch wechseln kann.
• Eine überarbeitete Fotos-App inklusive der Funktion Moments, um automatisch Fotos und Videos auf der Basis von Zeit und Ort zu organisieren.
• Vollbild-Browsen mit der überarbeiteten Nutzeroberfläche von Safari.
• Siri mit neuen männlichen und weiblichen Stimmen, einer integrierten Twitter-Suchfunktion, einem integrierten Wikipedia und Bing-Web-Suche innerhalb der App.

Und nicht zuletzt werden die erweiterten 64-Bit-Technologien im iPhone 5S unterstützt. Alle im iOS integrierten Apps wurden laut Apple für 64-Bit neu entwickelt. Daneben verspricht der Konzern einen nahtlosen Übergang für Entwickler mit Xcode-Unterstützung und die Möglichkeit, sowohl 32-Bit- als auch 64-Bit-Apps ausführen zu können. (mw)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER