Sailfish-Smartphone von Jolla ausverkauft

Sailfish-Smartphone von Jolla ausverkauft

22. August 2013 - Das Jolla-Smartphone, das auf dem Sailfish OS basiert, ist ausverkauft, wie der Hersteller meldet. Man habe Bestellungen aus 136 Ländern erhalten.
Sailfish-Smartphone von Jolla ausverkauft
(Quelle: Jolla)
Das erste Smartphone auf Basis von Sailfish OS, das sich aus dem von Nokia fallengelassenen Betriebssystem Meego sowie Linux zusammensetzt, des finnischen Unternehmens Jolla scheint ein Erfolg zu werden. Laut Jolla ist es nämlich ausverkauft. Man habe Bestellungen aus 136 Ländern erhalten, seit das Smartphone seit Mitte Mai vorbestellt werden kann. Allerdings verrät das Unternehmen nicht, wie gross der Umfang der ersten Lieferung des Sailfish-Geräts sein wird. Jolla lässt gegenüber "Techcrunch" einzig verlauten, dass die Grössenordnung für die Produktion eines Smartphones eines Herstellers normalerweise bei rund 50'000 Geräten liege. Das Smartphone wird gegen Ende Jahr an die Kunden ausgeliefert. Aufgrund des grossen Interesses an dem Gerät will Jolla im Herbst eine weitere Möglichkeit zur Vorbestellung geben.


Das Jolla-Smartphone ist mit einem 4,5-Zoll-Bildschirm ausgestattet und wird von einem Dual-Core-Prozessor angetrieben. Der interne Speicher fasst 16 GB und kann via MicroSD erweitert werden. Ausserdem kann das 399 Euro teure Gerät mit 4G umgehen und ist mit einer 8-MP-Kamera ausgerüstet. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER