Microsoft zahlt für aufgedeckte Sicherheitslücken

Microsoft zahlt für aufgedeckte Sicherheitslücken

20. Juni 2013 - Bis zu 100'000 Dollar kann ein User neu kassieren, wenn er eine Sicherheitslücke in Microsofts Windows entdeckt und auch behebt.
Was Google bereits seit rund drei Jahren tut, greift nun Microsoft auf: Im Kampf gegen Hacker bezahlt der Software-Gigant Personen, die eine Schwachstelle in einem Microsoft-Produkt finden, eine Belohnung. Dabei geht Microsoft allerdings einen Schritt weiter als Google, müssen doch die Entdecker des Sicherheitslecks die Lücke auch beheben, um die Belohnung von bis zu 100'000 Dollar zu kassieren. Mit den Belohnungen soll verhindert werden, dass Windows und vor allem die neueste Version Windows 8 das Ziel von Hacker-Angriffen werde.

Mehr Informationen zum neuen Microsoft-Programm gibt es hier. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER