Microsoft ersetzt verknüpfte Mail-Accounts durch Aliasse

Microsoft ersetzt verknüpfte Mail-Accounts durch Aliasse

18. Juni 2013 - Aus Sicherheitsgründen will Microsoft die Unterstützung von verknüpften Mail-Accounts bei Hotmail und Outlook.com beenden und stattdessen auf Alias-Adressen setzen.
Microsoft ersetzt verknüpfte Mail-Accounts durch Aliasse
(Quelle: SITM)
Wie Microsoft im Outlook-Blog ankündigt, soll im Verlauf der nächsten Monate die Unterstützung von verknüpften Mailkonten aufgegeben werden. Man wolle den Anwendern dafür helfen, auf die Verwendung von Alias-Adressen zu wechseln. Laut Microsoft ist dies eine sicherere Methode für die Verwaltung verschiedener Mailadressen. Wie es heisst, soll mit der Massnahme die Infiltration von Mail-Accounts durch Hacker vorgebeugt werden.

Schon in den nächsten Tagen will der Konzern alle Nutzer von verknüpften Accounts per Mail über den Wechsel informieren. Auch sollen entsprechende Hinweise beim Login eingeblendet werden. Mit der Auflösung der Verknüpfungen soll Ende Juli begonnen werden.


Verknüpfte Accounts wurden 2006 eingeführt, um den Anwendern einen unkomplizierten und schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Mailkonten zur Verfügung zu stellen. (rd)

Kommentare

Dienstag, 18. Juni 2013 Marco
Völliger Quatsch. Wenn ich einen Alias haben will, dann will ich kein extra Konto. Wenn ich ein extra Konto will, dann will ich keinen Alias. Keine Ahnung was da bei Microsoft wieder vor sich geht aber seit Windows 8 auf Non-Touch Geräten ist dort einigen Leuten die Sicherung durchgebrannt. Und als nächstes zwingt man mich ein Nokia Lumia zu kaufen, weil ohne das meine Microsoft Produkte dann nicht mehr funktionieren....

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER