--->

Microsoft stellt Expression-Produkte ein

Microsoft stellt Expression-Produkte ein

21. Dezember 2012 - Microsofts Expression-Suite zur Entwicklung von Websites und Applikationen wird per sofort nicht mehr verkauft. Expression Design 4 und Expression Web 4 können aber kostenlos heruntergeladen werden.
Microsoft lässt seine Marke Expression sterben, wie die Redmonder auf ihrer Expression-Website mitteilen, und konsolidiert deren Produkte mit Visual Studio. Demnach wird die Webdesign- und App-Entwicklungs-Produktreihe, die erst 2007 lanciert wurde, ab sofort nicht mehr verkauft. Als einziges eigenständiges Produkt weitergeführt wird Expression Encoder 4 Pro.

Zudem soll sich für alle, die die aktuelle Expression-Version 4 nutzen, vorerst nichts ändern. Der Mainstream-Support wird wie geplant bis 2015 garantiert. Den erweiterten Support gibt es bis 2020. Zudem wird die Software zwar nicht mehr verkauft, dafür aber verschenkt. Expression Design 4 und Expression Web 4 sind aktuell kostenlos erhältlich. Allerdings muss man dann auf den technischen Support verzichten. Und das Tool Expression Blend wird laut Microsoft in Visual Studie 2012 integriert.

(abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER