Gewinner des ersten Swiss CIO Award steht fest

Gewinner des ersten Swiss CIO Award steht fest

25. November 2012 - Im GDI in Rüschlikon wurde am Swiss CIO & IT-Manager Summit erstmals der Swiss CIO Award vergeben. Zu den Top-CIOs gehören die IT-Leiter von UBS Schweiz, Touring Club Schweiz, Goldbach Group und Postfinance.
(Quelle: Confare)
Am ersten Swiss CIO & IT-Manager Summit, der im GDI in Rüschlikon über die Bühne ging, stand neben Diskussionen rund um die Rolle der IT in den Unternehmen sowie die aktuellen Herausforderungen für CIOs vor allem die Verleihung des CIO Award im Vordergrund. Die Auszeichnung wurde von Confare in Zusammenarbeit mit Ernst & Young ins Leben gerufen. "Bei der Auswahl der besten IT-Manager bewerten wir den CIO als Führungskraft – wir nehmen Führungs-Skills, interne Positionierung und strategische Ausrichtung genauso unter die Lupe wie fachliche Kompetenz in den Bereichen Prozesskompetenz, Innovationskraft und Sicherheit", erklärt Andreas Toggwyler, Partner bei Ernst & Young, auf welche Kriterien die Jury bei der Wahl des Award-Gewinners Acht gegeben haben. Zu den bestbewerteten CIOs gehören Stefan Arn, UBS Schweiz, Rolf Herzog, Goldbach Group, und Ernest Gmünder, Touring Club Schweiz. Über den Award freuen durfte sich aber am Ende der CIO von Postfinance, Enrico Lardelli. "Der CIO Award ist wichtig, um die eigene Organisation und deren Leistung, über einen Dritten beurteilt, positiv aufzeigen zu können. Die Innenwirkung und das Selbstbewusstsein der IT-Abteilung kann damit wesentlich gestärkt werden. Mit dem Award wird nicht der CIO als Person, sondern die ganze CIO-Organisation bewertet und ausgezeichnet. Somit stehen das Team und dessen Leistung im Vordergrund. Es freut mich ausserordentlich, eine solche Auszeichnung im Namen der ganzen Organisation entgegennehmen zu dürfen", kommentiert Lardelli seine Wahl zum besten Schweizer CIO 2012. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER