Windows 8 im Visier von Cyber-Kriminellen

Windows 8 im Visier von Cyber-Kriminellen

5. November 2012 - Nur wenige Tage nach der Lancierung von Windows 8 meldet Sicherheitsspezialist Trend Micro erste Schädlinge für das neue Microsoft-Betriebssystem.
(Quelle: Microsoft)
Ende Oktober hat Microsoft mit Windows 8 seine neueste Betriebssystem-Generation lanciert (Swiss IT Magazine berichtete). Nur einige Tage später meldet nun Sicherheitsexperte Trend Micro in einem Blogeintrag, dass man bereits die ersten Schädlinge für Windows 8 entdeckt hat. So warnt Trend Micro etwa vor vermeintlich kostenlosen Downloads des OS, auf die man per E-Mail aufmerksam gemacht werde. Der Link in der Nachricht, der angeblich auf die Download-Seite führen soll, führt die Anwender auf eine Formularseite, wo sie Informationen wie E-Mail-Adresse, Name oder Passwort eingeben müssen. Laut Trend Micro entstehe so zwar kein direkter Schaden, allerdings würden die Informationen weiterverkauft und für künftige Angriffe verwendet.


Nebst diesem Phishing hat der Sicherheitsspezialist zudem einen FakeAV-Angriff entdeckt. Der Schädling tarne sich als Windows-8-Sicherheitssystem und zeige dem User Falschmeldungen über angeblich gefunden Schad-Software auf seinem Rechner an. So soll der Anwender dazu ermuntert werden, ein nutzloses Programm zu kaufen, das die angebliche Schad-Software wieder entfernt. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER