Google setzt Wallet in die Wolke

Google setzt Wallet in die Wolke

3. August 2012 - Google hat den NFC-Bezahldienst Wallet in die Cloud gesetzt. Neu kann der Bezahldienst jederzeit online gesperrt werden.
(Quelle: Google)
Google hat am 1. August eine neue cloud-basierte Version von Wallet veröffentlicht. Die App, welche das Bezahlen mit dem Smartphone ermöglicht (siehe Video), unterstützt nun laut einem Blogeintrag von Google die Kreditkarten der führenden Kreditkartenunternehmen – dazu gehören Visa, Mastercard, American Express und Discover. Durch die neue, cloud-basierte Version kann die Bezahlfunktion wenn nötig – sollte das Smartphone beispielsweise gestohlen werden – nun auch online gesperrt werden. Wallet erlaubt laut Google Zahlungen bei Onlinekäufen sowie in über 200'000 Geschäften in den USA. Der Dienst ist bis jetzt für sechs verschiedene Smartphones sowie das neue Google-Tablet Nexus 7 verfügbar.
(Quelle: Google)
(Quelle: Google)



Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER