Apple streicht Me.com-E-Mail-Adressen

Apple streicht Me.com-E-Mail-Adressen

17. Juli 2012 - Im Rahmen der Lancierung der dritten Beta von iOS 6 hat Apple unter anderem auch angekündigt, dass alle bestehenden @me.com-E-Mail-Adressen in @icloud.com-Adressen umgewandelt werden.
(Quelle: Apple)
Am Montag hat Apple die dritte Beta von iOS 6 veröffentlicht, wie diverse Medien berichten. Die dritte Vorabversion bringt unter anderem neue Einstellungsmöglichkeiten für Maps. So können die User neu unter anderem die Lautstärke der Navigationsstimme einstellen und bei der Distanzangabe zwischen Kilometer und Meilen wechseln. Gleichzeitig mit dem Release der Beta 3 von iOS 6 beginnt Apple mit der Umstellung der E-Mail-Adressen der User. Künftig werden alle Anwender statt einer Me.com-Adresse, die unter Mobileme erhältlich war, eine Icloud.com-E-Mail-Adresse erhalten. Dies aus dem simplen Grund, dass Apple den Synchronisationsdienst Mobileme per Ende Juni abgestellt hat (Swiss IT Magazine berichtete). User, die sich neu für eine Apple ID eintragen oder zum ersten Mal E-Mails über ihren iCloud-Accpunt nutzen, erhalten automatisch eine @icloud.com- anstatt einer @me.com-Adresse. Anwender, die bereits über eine @me.com-Adresse verfügen, behalten den ersten Teil ihrer Adresse. Lediglich die Endung wird an die iCloud angepasst. (abr)

Kommentare

Mittwoch, 18. Juli 2012 Rüegg C.A.
Dies wäre dann die 3. Änderung innerhalb weniger Jahre, die mir aufs Auge gedrückt wird. Interessant wäre noch zu wissen, was mit den @mac.com-Endungen passiert. Auch passé?

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER