Software zur BYOD-Unterstützung

Software zur BYOD-Unterstützung

8. Juli 2012 - Firmen, die sich für eine Bring-your-own-Device-Strategie entscheiden, kommen um den Einsatz von Software zur Verwaltung und Sicherung der Geräte nicht herum.
Artikel erschienen in IT Magazine 2012/07
Smartphones und Tablets gehören längst zum Firmenalltag. Bislang gaben allerdings die Unternehmen ihren Mitarbeitern vor, welche Geräte verwendet werden durften. Mit dem Aufkommen von Bring your own Device (BYOD) wandelt sich diese Praxis nun aber. Viele Firmen haben längst begriffen, dass sie es nicht verhindern können, dass Mitarbeiter ihre privaten Geräte mit dem Firmennetz verbinden oder darüber geschäftliche E-Mails abrufen. «Die Mitarbeiter wollen mobil sein und auf ihren eigenen Geräten arbeiten. Dieser Trend lässt sich nicht stoppen, und die Arbeitgeber müssen darauf reagieren», ist etwa Edi Truttmann, Sales Leader Borderless Network bei Cisco Schweiz, überzeugt. In dieselbe Kerbe haut Carsten Horst, Senior Architect Security Service bei IBM Schweiz: «Auch wenn Unternehmen BYOD offiziell nicht unterstützen, so ist es doch wahrscheinlich, dass Mitarbeiter persönliche Geräte, insbesondere Smartphones und Tab­lets, für Geschäftszwecke verwenden.» Und auch bei SAP ist man der Ansicht, dass bereits heute viele Mitarbeiter ihre mobilen Geräte auch für geschäftliche Zwecke nutzen, oft ohne Wissen des Arbeitgebers.
Marktübersicht
In unserer Marktübersicht finden Sie 29 Security- und Management-Software Anbieter für BYOD.

Marktübersicht als PDF
Anstatt sich als Unternehmen also dagegen zu sträuben, empfiehlt sich das Aufsetzen einer BYOD-Strategie. Dazu gehört auch der Einsatz von Security- oder Management-Software, die sich um die Sicherheit, die Verwaltung und die Organisation der Geräte kümmert. Die nachfolgende Marktübersicht – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – liefert einen Überblick darüber, welche Lösungen für BYOD bereits auf dem Markt verfügbar sind.
 
Seite 1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER