Swisscom: Drei neue Abos für Jugendliche

Swisscom führt speziell für Jugendliche unter 26 Jahren die drei neuen Abos Xtra S, M und L ein. Diese bieten Datenvolumen von bis zu 1,5 GB pro Monat und kosten zwischen 15 und 45 Franken.
21. Februar 2012

     

Mit den neuen Abos Natel Xtra S, Xtra M und Xtra L führt Swisscom drei neue Abonnemente speziell für Jugendliche unter 26 ein. Wie der grösste Schweizer Telco in einer Pressemitteilung schreibt, nutzt heute jeder zweite Jugendliche ein Smartphone, wobei beim mobilen Surfen durchschnittlich die doppelte Datenmenge als noch vor einem Jahr gebraucht wird. Um diesem Umstand Rechnung zu tragen, bieten die neuen Abos nun deutlich höhere Datenvolumen von bis zu 1,5 GB pro Monat.

Das Abo Natel Xtra S, das für Einsteiger gedacht ist, beinhaltet monatlich 100 MB Datenvolumen sowie 100 Gratis-SMS pro Monat. Ein Anruf ins Swisscom-Netz kostet 70 Rappen pro Stunde, für Anrufe in Mobil- und Festnetze von anderen Anbietern werden 90 Rappen berechnet. Monatlich kostet das Abo 15 Franken. Das Xtra M schlägt mit 35 Franken pro Monat zu Buche, bietet aber bereits 1 GB Datenverkehr sowie 1000 Gratis-SMS. Anrufe ins Swisscom-Mobilnetz sind kostenlos, die restlichen Gesprächstarife entsprechen dem Xtra S. Das Xtra L kostet 45 Franken monatlich und beinhaltet 1,5 GB mobile Daten sowie 1500 kostenlose Textnachrichten.


Die neuen Abo-Typen können ab morgen per SMS oder ab 1. März in allen Swisscom-Shops bestellt werden. Weitere Informationen zu den Tarifen der neuen Abos finden sich hier.
(vs)


Weitere Artikel zum Thema

Swisscom verbessert Gesprächsqualität

31. Januar 2012 - Ab morgen können Swisscom-Kunden dank HD Voice in deutlich besserer Gesprächsqualität telefonieren. Voraussetzung ist ein HD-Voice-fähiges Handy.

Swisscom mit neuem Service-Abo für KMU

10. Januar 2012 - Kleine und mittlere Unternehmen können bei Swisscom ab sofort mit einem Abo Service-Leistungen für die Kommunikations- und IT-Infrastruktur beziehen. Das Abo kostet 49 Franken pro Monat.

Schweizer Handy-Nutzer bezahlen 2,3 Milliarden zuviel

3. Januar 2012 - Pünktlich zu Beginn des neuen Jahres meldet das Online-Vergleichsportal Comparis.ch, dass die Preise für den Mobilfunk hierzulande hoch sind. Konkret sollen die Schweizer Anwender jährlich 2,3 Milliarden Fragen zu viel bezahlen.

Kommentare
Toll...ich bin seit Jahrzehnten Swisscom Kunde und möchte auch auch mit 49 Jahren endlich mal ein profitables Angebot erhalten.
Mittwoch, 22. Februar 2012, Gödu



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER