Blackberry wird zur Kreditkarte

Blackberry wird zur Kreditkarte

27. Oktober 2011 - Zwei Smartphones von Research in Motion (RIM) erhielten eine Mastercard-Paypass-Zertifizierung. Damit können Kunden via Handy nun über Near Field Communication (NFC) kontaktlos bezahlen.
(Quelle: RIM)
Zwei der Geräte von Research in Motion (RIM) haben von Mastercard eine Paypass-Zertifizierung erhalten. Mit Paypass können Kunden via Kreditkarte und neuerdings eben auch via Blackberry-Smartphone kontaktlos Geldbeträge bezahlen. Möglich macht dies die sogenannte Near Field Communication (NFC), ein Übertragungsstandard, der den Austausch von Daten über eine maximale Distanz von 4cm ermöglicht.

Konkret handelt es sich um die beiden Smartphones Blackberry Bold 9900 und Blackberry Curve 9360. Laut RIM sind sie damit die ersten Smartphones mit einer SIM-basierten Paypass-Zertifizierung. Aufgrund dieser können Banken nun weltweit Paypass-aktivierte Konten auf den SIM-Karten ihrer Kunden einrichten, sofern diese eines der unterstützen RIM-Geräte besitzen.


"Mastercard ist stolz darauf, als erster Blackberry-Smartphones für mobile Zahlungen zu zertifizieren und damit Kunden eine einfache, sichere und bequeme Art der Bezahlung zu ermöglichen", erklärt Mung Ki Woo, Bereichsleiter Mobile bei Mastercard-Worldwide. "Die Verfügbarkeit von NFC auf Blackberr- Smartphones ist ein wichtiger Meilenstein für das Geschäft mit mobilen, kontaktlosen Zahlungen", so Woo weiter.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER