Schweiz soll zurück an digitale Weltspitze

Schweiz soll zurück an digitale Weltspitze

1. März 2011 - Economiesuisse und ICTswitzerland haben die Digitale Agenda 2020 präsentiert und definieren darin ehrgeizige Ziele für die Schweiz.
Schweiz soll zurück an digitale Weltspitze
Die digitale Schweiz befindet sich seit fünf Jahren auf dem absteigenden Ast.
Economiesuisse und ICTswitzerland haben die Digitale Agenda 2020 präsentiert. Dabei handelt es sich um einen konkreten Massnahmenkatalog, der die Schweiz zurück an die digitale Weltspitze führen soll. Denn Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) könnten für die Volkswirtschaft in diesem Land einen höheren Beitrag leisten, als sie dies heute tun, so Economiesuisse und ICTswitzerland. Andere Länder seien bezüglich ICT fortschrittlicher als die Schweiz, und seit 2006 falle die Schweiz in der digitalen Rangliste der Volkswirtschaften zurück. Dies wolle man nun ändern, die Schweiz solle bis 2020 wieder unter die besten fünf "digital economies" der Welt vorstossen. Dafür müssten die politischen Rahmenbedingungen angepasst werden. In der Digitalen Agenda 2020 werden enstprechend folgende Ziele definiert:

Ziele für das Parlament

-Firmen und Individuen müssen in der virtuellen Welt gleich handeln können wie in der realen Welt (Identifikation, Datensicherheit, Behördenverkehr, Zahlungen usw.).

-Die Grundversorgung wird durch eine periodische Überprüfung der minimalen Bandbreite sichergestellt und nötigenfalls angepasst, damit die Schweiz ihren Spitzenplatz nicht einbüsst.

-Der Aufbau und Ausbau moderner mobiler Datennetze muss erleichtert werden.
 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER